العربية | deutsch

Nächste Aktivitäten

29.08.2015
Das monatliche Treffen in Dortmund
+++ Datum +++
Samstag, den 29.08.2015
+++ Ort +++
Helenenbergweg 19
44225 Dortmund

Newsletter

Newsletteranmeldung
Melde dich mit deiner E-mail-Adresse an, damit du immer über Neuigkeiten informiert wirst.

31.05.2015

KMVD: Treffen zwischen der Gemeinde und dem Botschafter

Der KMVD organisierte ein Treffen zwischen dem mauretanischen Botschafter in Deutschland Herrn Mohamed Mahmoud Ould Brahim Khlil und der mauretanischen Gemeinde in Deutschland. Neben dem Botschafter wurde die mauretanische Auslandsvertretung in Berlin auch durch den Konsul Dr. Hamed Sidi Mohamed vertreten.

Das Treffen fand am Samstag dem 30. Mai 2015 im TOP Tagungszentrum in Dortmund zwischen 13:00 und 18:00 Uhr statt. In diesem Treffen wurden verschiedene Themen, die die mauretanische Gemeinde in Deutschland interessieren, diskutiert. Lösungen der ungeklärten Probleme wurden auch thematisiert. Insbesondere wurden die Themen der studentischen Stipendien, die Beantragung und Verlängerung der mauretanischen Ausweispapiere und die Formalitäten zur Erteilung von Visa für die eingebürgerten Mauretanier in Deutschland ausführlich besprochen.

Am Anfang hieß der KMVD den Botschafter, den Konsul und alle Anwesenden willkommen und bedankte sich beim Botschafter für seine Annahme der Einladung und schätzte dies sehr. Danach fand ein Vortrag über den KMVD, der 1993 gegründet wurde und seitdem der einzige Vertreter der mauretanischen Gemeinde in Deutschland ist, statt. Im Vortrag wurde erwähnt, dass das Hauptziel des KMVD ist die Vertretung der Interessen der mauretanischen Gemeinde in Deutschland und das Bewahren ihrer Identität und moralischen Werte. Diese Gemeinde, die sich in den letzten Jahren viel entwickelte und statt fast nur Studenten enthielt, enthält nun sowohl zahlreiche Ingenieure und Doktoranden, die sich in verschiedenen internationalen Unternehmen tätig sind, als auch viele Familien der ersten Generation, was neue Sorgen und Herausforderungen bezüglich der Identität, der Integration in der deutschen Gesellschaft und der Kindererziehung bedeutet.

Danach händigte der KMVD-Vorstand dem Botschafter einen Brief aus, der eine Liste der wichtigsten Anforderungen der mauretanischen Gemeinde in Deutschland enthält.

Seinerseits bedankte sich der mauretanischen Botschafter in Berlin Herr Mohamed Mahmoud Ould Brahim Khlil in seine Rede beim KMVD für die Einladung und die Organisation dieses Treffens. Ebenso forderte der Diplomat die Gemeinde auf, die mauretanische Kultur und Identität zu bewahren und äußerte die Bereitschaft der Auslandsvertretung in Berlin, die Gemeinde zu dienen und forderte die Individuen der Gemeinde auf, mit ihm persönlich über die Homepage der Botschaft (www.mauretanien-embassy.de) zu kommunizieren und sich dort anzumelden. Währen der Diskussion mit ihm versprach sich der Botschafter einiges in den folgenden Themen zu verbessern:
1- Die Koordination mit dem Bildungsministerium in Nouakchott, bis die Kriterien für die Vergabe von Stipendien zu Gunsten von den mauretanischen Studenten in Deutschland angepasst werden.
2- Auflockerung der Formalitäten zur Erteilung von Visa für die eingebürgerten Mauretanier in Deutschland

Nach dem Treffen mit dem Botschafter organisierte KMVD ein Abendessen in sein Sitz in Dortmund. Danach hielt der Vizepräsident des Tasiast-Werks in Mauretanien Dipl.-Ing. Ahmed Yahya einen Vortrag über den Arbeitsmarkt in Mauretanien insbesondere im Bergbaubereich.